International

Evil Geniuses verlässt Counter-Strike

Was ist lost beim ehemaligen amerikanischen Powerhouse Evil Geniuses?

Evil Geniuses verlässt CS bereits das zweite Mal

Im Jahre 2019 gab nach erstmaliger Pause die Organisation bekannt, wieder zurück zu Counter-Strike zu kehren. Zu dieser Zeit konnte der ehemalige NRG-Kader auf tolle Ergebnisse zurückblicken. Unteranderem konnte man die ESL One New York 2019 gewinnen. Danach ging es jedoch für die Amerikaner ab 2021 auf eine lange Durststrecke.

Immer wieder konnte man mitbekommen, dass es EG scheinbar nicht gut geht. In finanzieller Schieflage liegen könnte. Auch der Abgang der ehemaligen CEO Nicole LaPoint war recht eigenartig. Viele Spieler beklagten ein sehr engmaschiges Netz an Verträgen, schlechten Arbeitsbedingungen und möglichen Gehaltskürzungen.

Cloud9 kaufte BLAST Premier Platz

Auch der Verkauf des BLAST Premier Spots an Cloud9 könnte darauf hindeuten, dass EG aktuell Geld benötigt. Mittlerweile gibt es sogar Gerüchte, die behaupten, dass die amerikanische Organisation ganz schließen müsste.

Zuletzt hatten die beiden Spieler Timothy „autimatic“ Ta und Colby „Walco“ Walsh das CS-Team verlassen. Wir haben darüber zuletzt berichtet.

author avatar
Redaktion cstrike.de
Share

Comments are closed.