just

Geld mit Zocken verdienen

Die Gaming Branche hat sich in den letzten Jahren nicht nur beim Profit vielfach vergrößert, sondern auch an Spielerzahl und Arbeitsmöglichkeiten. Professionelle Gamer sind mittlerweile in der Lage, mehrere Millionen Euro zu verdienen. Dafür ist natürlich wichtig, dass sie zu den Besten der Besten gehören.

Wählen Sie das richtige Spiel und die richtige Plattform

Um zu den Besten zu  gehören, und in die Welt der Spieler aufzusteigen, müssen Sie unglaublich viel Geduld, Geschick und Ausdauer mitbringen. Das Pensum, dass für die Übung notwendig ist, lässt sich nicht durchhalten, wenn Sie nicht zu 1000% hinter dem Spiel stehen, für dass Sie sich entschieden haben. Probieren Sie daher eine Reihe an Spiele aus und trauen Sie sich auch, notfalls zu wechseln. Bei einigen Spielen, wie z.b. bei Counter-Strike, im Online Roulette oder Poker, bei League of Legends oder ähnlichen, gibt es nur eine oder mehrere Plattformen, auf der Sie zocken können. Außerdem müssen Sie sich im Klaren sein, dass bei einigen Spielen, eben genauso wie bei Counter Strike, die Konkurrenz ganz extrem groß ist.

Der Profi oder der Entertainer

Viele Wege führen nach Rom, genauso in der Gaming Branche. Wenn Sie also viel Geld verdienen wollen, müssen Sie nicht der aller beste Spieler sein. Sie sollten sich überlegen, ob Sie vielleicht nicht in der Entertainmentbranche, z. B. bei Twitch oder YouTube arbeiten wollen. Aber auch hier ist die Konkurrenz groß und Sie müssen sich permanent neuen Content einfallen lassen, mit dem Sie Ihre Follower begeistern wollen. Der Schlüssel zum Erfolg ist nicht bei der Konkurrenz ab zu gucken, denn die Follower wollen etwas Neues sehen. Oftmals müssen Sie dafür auch viel Geld ins Spiel stecken, um seltene Items zu kaufen oder in Minispielen gewinnen zu können. Das Wichtigste ist, sich von der Masse abzuheben. Überlegen Sie außerdem, ob Sie eher der lustige Entertainer sind, der professioneller Erklärbär, How-To-Tutorial-Ersteller oder etwas anderes für sich finden, indem Sie gut sind.

Wenn Sie gut genug sind, dann verdienen Sie nicht nur dank Ihren Followern Geld, sondern können auch versuchen, Kooperationen mit den Spielbetreibern an Land zu ziehen. So können Sie wertvolle Items umsonst erhalten.

Die richtige Technik macht’s

Hierbei ist nicht die Rede von der Ausstattung, die Sie benötigen, um ein professioneller Gamer zu werden. Stattdessen meinen wir hiermit die Spieltechnik, wenn Sie zur Riege der ganz Großen gehören wollen. Auch für diejenigen, die stattdessen mit Tutorials und walk-through-Videos ihre Follower begeistern wollen, gelten die folgenden Tipps: Schauen Sie sich zunächst die professionellen Videos der anderen Gamer an. Versuchen Sie sich eine Liste zu machen, was an diesem Video so besonders heraussticht, und warum diese Gamer so beliebt sind. Versuchen Sie dann Ihre eigene Marktnische zu finden, und nach dem gleichen Prinzip entweder die Videos aufzubauen, oder das Spiel zu zocken. Lesen Sie dazu die brancheninterne Neuigkeiten und weiterführende Artikel. Ganz wichtig ist es auch, sich bereits mit der Community frühzeitig zu vernetzen. Nutzen Sie unbedingt den Chat, den jedes Spiel anbietet und knüpfen Sie ein paar Kontakte. So können Sie nicht nur von anderen lernen, sondern auch bereits jetzt schon Ihre Fanbase aufbauen.

Zum Pro werden

Teamarbeit ist nicht nur in der Schule und Job gefragt, sondern auch beim Gamen. Hier können unglaublich wertvolle Fähigkeiten erlangt werden, wenn selbst Single-Player-Spiele im Team gezockt werden. Eine Gruppe eignet sich dafür am besten, damit Sie nicht nur Ihre Kommunikationsfähigkeit weiterentwickeln, sondern auch sehen, wie andere Spieler spielen, wie sie das Spiel empfinden, und was Ihre Fans weiß vielleicht als Tipps und Tricks benötigen. Professionelle Spieler können sich besondere Eigenschaften von den anderen abgucken. Außerdem werden Ihnen Ihre Teammitglieder helfen, Ihre eigenen Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Nur gemeinsam ist man stark.

Image by Felix Lichtenfeld from Pixabay

Was denkst du darüber?

Aufgeregt
0
Glücklich
0
Verliebt
0
Nicht sicher
0
Verrückt
0

Das könnte dir auch gefallen

Kommentare deaktiviert.

0 %