Connect with us

Team

Der SC Paderborn plant den Einstieg in den E-Sport

Aktuellen Medienberichten zu Folge plant der Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn 07 den Einstieg in den E-Sport. Laut Geschäftsführer Martin Hornberger beschäftigt man sich intensiv mit dem Thema E-Sport.

Für den SC Paderborn lief es in der abgelaufenen Saison deutlich besser als geplant, die Ostwestfalen haben vollkommen überraschend den Aufstieg in die 1. Bundesliga geschafft und feiern damit ihr Comeback im deutschen Oberhaus. Medienberichten zu Folge möchte der SCP in Zukunft auch beim Thema E-Sport ein Wörtchen mitreden.

Martin Hornberger: Wir lassen uns zurzeit beraten

E-Sport in Deutschland war lange Zeit nur eine Randerscheinung, doch in den vergangenen Jahren ist ein kleiner Boom rund um den „elektronischen Sport“ entstanden. Auch im Fussball-Bereich gibt es mit der Virtuellen Bundesliga (VBL) mittlerweile ein Pendant zur „echten“ Fussball Bundesliga.

Derzeit nehmen 22 Vereine aus der 1. und der 2. Bundesliga an der VBL teil, welche von der Deutschen Fussball Liga (DFL) und EA Sports gegründet wurde. Mit dem SC Paderborn könnte zur kommenden Saison ein weiteres Team dazustoßen. Die Ostwestfalen planen derzeit offenbar ihren Einstieg in den E-Sport. Geschäftsführer Martin Hornberger äußerte sich wie folgt dazu: „Wir lassen uns zurzeit in allen Bereichen beraten. Auch in der Uni, im HNF und in der Wirtschaftsförderungsgesellschaft ist E-Sport ein Thema.“ Der Einstieg in die VBL wäre der naheliegendste Schritt. Ob der SC Paderborn schon beim nächsten Saisonstart im Januar 2020 dabei ist, lässt der SCP-Geschäftsführer noch offen.

Die größte Priorität in Paderborn liegt aktuell auf der neuen Bundesliga Saison. Als Zweitliga-Aufsteiger wird der SCP gegen den Abstieg spielen. Die meisten Bundesliga Tipps von Experten und Fans rechnen fest mit einem direkten Abstieg der Paderborner. Zu groß ist die Konkurrenz in der 1. Liga, zudem fehlt es den Ostwestfalen schlichtweg and en nötigen finanziellen Mitteln um im „Konzert der Großen“ mithalten zu können. Unmöglich ist ein Klassenerhalt jedoch nicht. Fortuna Düsseldorf und der SC Freiburg haben es in der Vorsaison bereits gezeigt, dass man auch mit eher bescheidenen wirtschaftlichen Möglichkeiten dennoch sportlichen Erfolg feiern kann. Es wird spannend zu sehen wie sich der SCP in der kommenden Bundesliga Saison schlägt und vor allem ob und wie sich die E-Sport-Pläne weiterentwickeln.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Team